Was ist Heilung?

 

„Liebe ist der höchste Grad der Arznei.“

 Paracelsus

 

Heilung. Ein großer Begriff, der viel verspricht. Aber was ist „Heilung“ eigentlich genau?

Heilung ist viel mehr als Gesundheit. Heilung ist ein lebenslanger emotionaler (Lern)Prozess bei dem folgendes nach und nach gelingen kann:

  • Du bist in Verbindung mit Dir, Deinem Körper und Deiner Seele, aber auch mit anderen Menschen, der Natur und dem, was Dir Kraft spendet
  • Du bist deswegen immer öfter in der Lage Dich selbst zu heilen
  • Du kannst Dich daher häufiger selbst glücklich(er) machen und überträgst die Verantwortung für Dein Glück weniger auf andere
  • Du fühlst Dich aus dem Herzen glücklich (und nicht aus dem Kopf), voller Freude, Vertrauen, Dankbarkeit und Liebe für Dich selbst, andere Menschen und Lebewesen
  • Nicht nur die Symptome, sondern vor allem auch die Ursachen Deiner Beschwerden werden emotional aufgelöst

Du denkst jetzt vielleicht, dass Du das alles sowieso nicht erreichen kannst. Wie Du denken viele Menschen, weil sie nicht wissen, dass „Heilung“ in seiner ursprünglichen Bedeutung „Ganz-werden“ meint. Du fühlst Dich z.B. dann „ganz“, wenn Dein Körper, Dein Geist und Deine Seele im Gleichgewicht sind, Du also ganz in Verbindung mit Dir bist. Ganz fühlst Du Dich auch, wenn Du Dich in Verbindung mit anderen Menschen, Deinen Gefühlen und mit Deinem höheren Selbst und/oder Deiner religiös-spirituellen Seite erlebst. Ganz-werden meint auch, wenn die sogenannten "männlichen" Eigenschaften wie z.B. denken, machen, Aktivität (linke Gehirnhälfte) mit den "weiblichen" wie z.B. fühlen, sein, Passivität (rechte Gehirnhälfte) harmonisch im Einklang sind. Momentan dominiert in unserer westlichen Gesellschaft das "männliche" Prinzip, wodurch es irgendwann automatisch zu Krankheiten in der Gesellschaft und beim Menschen kommen muss.

 

Und jetzt ahnst Du wahrscheinlich schon, wie Heilung gelingen kann, oder!? Genau, Du weißt es schon: Komme ins Gleichgewicht indem mehr Fühlst, Spürst, Deiner Intuition und der Weisheit Deines Herzens und Körpers vertraust und mal etwas weniger, aber dafür schöpferischer und kreativer denkst. Man kann sich nämlich regelrecht krank denken und davon sind gerade sehr viele Menschen betroffen!

 

Tiefgreifende körperliche, seelische und geistige Heilung beginnt also, wenn Du wieder ganz wirst, d.h. sich Dein Herz langsam öffnet und Du schrittweise anfängst wieder zu fühlen und Deiner Intution zu vertrauen. Die Emotionalkörper-Therapie (EKT) tut genau das: Sie heilt durch das Spüren der Gefühle und Körperempfindungen sowie dem Zuhören der eigenen inneren, intuitiven Stimme.