Selbstheilung durch EKT

Ob Du die Emotionalkörper-Therapie (EKT) durch (m)eine Begleitung oder in der Selbstanwen-dung nutzt, Selbstheilung geschieht wirklich immer, den sie ist stets durch die 4-Schritte gegeben. Diese geben Dir als Klienten einerseits eine sehr große Autononomie und andererseits bringen sie Dich in eine Selbst-Kompetenz (vor allem durch den 4. Schritt), welche Selbstheilung überhaupt erst ermöglicht.

 

Unter "Emotionalkörper-Therapeutin" und "Wie die EKT wirkt" beschreibe ich genauer meine Haltung als EKT-Therapeutin, die nicht bewertet, urteilt, deutet oder reinredet, weder vor der EKT, noch währenddessen und auch nicht nach der Begleitung. Dies fördert nicht nur den Heilungsprozess, sondern stärkt sehr Deine Selbstverantwortung und -ermächtigung, welche elementare Bestandteile von Selbstheilung sind.

 

Eine für mich sehr wichtige Besonderheit der EKT, im Vergleich zu vielen anderen (Psycho-)Therapieverfahren, ist die Möglichkeit der Selbstanwendung. Diese kann aus meiner Erfahrung umso besser gelingen, je mehr emotionale Energie jemand aufbringen kann und je mehr Vertrauen in die eigene Intuition vorhanden ist. Durch das Lesen des Buches und/oder durch ein kurzes Ausprobieren anhand einer angeleiteten EKT-Meditation sowie der EKT-Meditations-CDs https://www.emotionalkoerpertherapie.de/musik/cd-bestellung/ kannst Du die EKT selbst ausprobieren und reinspüren, wie die EKT bei Dir wirkt und ob dadurch erste Selbstheilungsschritte aktivieren konntest.