Ängste und EKT

Chronische Ängste jeglicher Art, unvermittelte Panikattacken bis hin zu Phobien und Krankheitsängsten, darunter leiden sehr viele Menschen. Ich selber habe sehr lange unter Vortragsängsten gelitten, was bei einem Beruf wie meinem (Dozentin an einer Universität) sehr anstrengend und hinderlich ist. Mithilfe der Methode der Introvision habe ich diese heilen können. Meine Verlust- bzw. Einsamkeitsängste sowie einige, teilweise schon seit vielen Jahren, wiederkehrende sehr angstbesetzte Albträume habe ich mit der Emotionakörper-Therapie (EKT) bewältigen können.

 

Daher würde ich im Bereich der Begleitung von Klienten mit Ängsten immer schauen, wie die individuellen Bedürfnisse des Klienten sind und ggf. beide Methoden miteinander kombinieren, wenn es sinnvoll erscheint.

 

Im Buch zur Emotionalkörper-Therapie findest Du im übrigen auch einige Fallberichte über Menschen, die mithilfe der EKT ihre Ängste bewältigen konnten.