Anwendungsbereiche der EKT

Die Emotionalkörper-Therapie wird bei folgenden seelischen und körperlichen Erkrankungen, ergänzend zu ärztlichen und/oder heilpraktischen Therapien, angewendet:

o bei Angst und Panikattacken

o  bei Depression und Burnout

o  nach einem Trauma, Unfall

    und anderen schweren seelischen Erlebnissen

o bei chronischen Krankheiten wie Asthma, Gelenkserkrankungen,

    Neurodermitis, Heuschnupfen, Krebs

o  bei akuten Krankheiten wie Rückenproblemen,

    Knochenbrüchen,Verletzungen

o   bei Suchterkrankungen, Unter- oder Übergewicht

o   vor und nach einer Operation

o  bei psychosomatischen Erkrankungen und Beschwerden bzw. bei

    solchen ohne medizinischen Befund

o   bei der Diagnose ADHS

 

Darüber hinaus hilft die EKT auch sehr gut bei nachfolgenden seelischen und körperlichen Herausforderungen und Beschwerden:

o   bei Stress, Schlafstörungen, innerer Unruhe

o   um sich zu entspannen

o   bei Hochsensibilität

o   bei Trauer und innerem Rückzug

o   bei Konflikten

o   bei Wutanfällen, chronischen Ärgern, Aggressionen

o   bei wiederkehrenden (Alb)Träumen, die belasten

o   um Lösungen für Probleme körperlicher und seelischer Art zu finden

o   um eine Entscheidung zu treffen

o   bei Konzentrationsschwäche

o   um Schmerz als Warnsignal anzunehmen und ihn zu transformieren

o   um Gefühle bewusst wahrzunehmen und mit ihnen umgehen zu lernen

o   um sich besser kennenzulernen, aus reiner Neugier heraus

o   um leichter, freier, gesünder und glücklicher durchs Leben zu gehen

 

Die EKT ist aber nicht nur eine therapeutische Methode, die bei

Erkrankungen, Herausforderungen und Beschwerden hilfreich ist, sondern

sie fördert vor allem auch das persönliche Wachstum. Denn wenn man

schon viele Therapien ausprobiert hat und sich immer noch nicht

körperlich besser bzw. glücklicher fühlt oder die Sehnsucht nach mehr

Tiefe und innerer Verbindung da ist, gerade dann kann die EKT neue Selbst-Heilungs-Horizonte eröffnen.